3D-Konstruktion

 

Modellieren mit Volumenkörpern stellt heute den Standard in der 3D-Konstruktion dar. Im Computer wird ein virtuelles Modell des dreidimensionalen Objektes erzeugt. Außer den geometrischen Eigenschaften werden auch physikalische Eigenschaften simuliert.

 

Kollisionsprüfungen und Festigkeitsberechnungen werden in der Modellierungsphase durchgeführt. Dies erspart dem Hersteller die Prototypenfertigung und trägt somit entscheidend zur Kostenreduktion in der Entwicklung bei.

 

...hier einige Beispiele

 

2D-Konstruktion

 

Die 2D-Ableitung der Volumenkörperkonstruktion ist der letzte Schritt vor dem Gang in die Fertigung. Es werden 2D-Fertigungszeichnungen in Form von Zusammenbau-, Einzelteil- oder auch Explosionszeichnungen erstellt. Ich verwende hierzu einen bewährten und logisch aufgebauten Zeichnungs- und Artikelnummernkreis. Selbstverständlich kann für Ihr Projekt ein entsprechender aus Ihrem Hause stammender Nummernkreis verwendet werden.

 

Ein Zeichnungs- und Stücklistensatz umfasst alle zur Herstellung eines Erzeugnisses notwendigen Zeichnungen und Stücklisten. Diese bilden die Basis für die spätere Dokumentation.

 

...hier ebenfalls einige Beispiele