Risikobeurteilung

Wie sicher ist Ihre Maschine?

 

Der erste Schritt vor Konstruktion und Bau einer Maschine ist die Durchführung einer  Risikobeurteilung. Hierbei werden alle mit dem Erzeugnis verbundenen Gefahren ermittelt. Dies fordert die Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) vom Hersteller.

 

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse können somit zu Beginn berücksichtigt werden. Das Gefährdungspotenzial der Maschine wird minimiert und zusätzliche Überarbeitungskosten entfallen. Dies gilt auch für Betreiber, die durch das Zusammenfügen von Teilmaschinen zu einer Gesamtanlage zu Herstellern werden.

 

 

en:plan unterstützt Sie bei:

 

  • Richtlinien- und Normenrecherche für das jeweilige Produkt
  • Erfassen der Gefahrenstellen einer Maschine
  • Festlegen der Lebensphasen, in denen die Gefahren auftreten
  • Ermittlung der Gefahren nach EN ISO 12100 bzw. nach Produktnormen
  • Risikobeurteilung und Einstufung der Gefahren
  • Entwicklung von Maßnahmen, um die Gefahren zu vermeiden oder zu
    reduzieren

Beispiel Risikobeurteilung:

 

Für jede potenzielle Gefahrensituation wird eine quantitative Bestimmung der Risikohöhe vorgenommen und mit entsprechenden Maßnahmen zur Risikominderung dokumentiert.

Haben Sie Fragen?

 

Rufen Sie einfach an:

Tel.: +49 (0) 59 21 - 85 044 66

info@en-plan.org

 

 

 

Nutzen Sie unseren Newsletter-Service, um im Thema der Maschinen- und Arbeitsplatzsicherheit auf dem Laufenden zu bleiben.